Mitglieder Login

Lernen Sie uns kennen!

Sie sind Hörakustiker, aber noch kein Mitglied bei uns?

Lesen Sie mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft.

Wonach suchen Sie?

HörExperten in Ihrer Nähe
(Suche nach PLZ/Ort)

Direkt zum Online-Hörtest
Sie befinden sich hier: » Hörgeräte » Hörgeräte-Bauformen
 

Hörgeräte

Bauformen

Hörgeräte gibt es in unterschiedlichen Bauformen. Grundsätzlich unterscheidet man Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO), bei denen die Technik hinter der Ohrmuschel sitzt, und Im-Ohr-Hörgeräte (IdO), die in Ohrmuschel und/oder Gehörgang sitzen.

Hinter-dem-Ohr-Systeme

Hinter-dem-Ohr-Systeme

klassische HdO-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • bei leichten bis hochgradigen Hörverlusten
  • für jeden Gehörgang
  • für die Anbindung diverser Zusatzgeräte wie etwa FM-Systeme
  • guter Tragekomfort
  • höhere Verstärkungsleistung als bei Im-Ohr-Geräten
  • höhere Batteriekapazität
  • einfach zu reinigen
  • einfache Handhabung
  • sehr robust

Mini-HdO-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • eher für leichte bis mittlere Hörverluste
  • für jeden Gehörgang
  • günstig für Brillenträger
  • sehr guter Tragekomfort
  • natürliches Hören, da der Gehörgang nicht verschlossen wird
  • Gehörgang wird belüftet
  • Gehäuse und Schallschlauch sind kaum sichtbar

Im-Ohr-Systeme

Im-Ohr-Systeme

Concha-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • für mittel- bis hochgradige Hörverluste
  • wenn keine Beeinträchtigungen des Gehörgangs vorliegen
  • bei guter Fingerfertigkeit
  • angenehmer Tragekomfort
  • relativ hohe Verstärkungsleistung
  • gutes Richtungshören bei Einsatz von Richtmikrofonen

Gehörgangs-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • für mittlere Hörverluste
  • bei ausreichend großem Gehörgang
  • wenn keine Beeinträchtigungen des Gehörgangs vorliegen
  • bei guter Fingerfertigkeit
  • guter Tragekomfort
  • gute Kosmetik – das Gerät ist kaum sichtbar
  • gutes Richtungshören bei Einsatz von Richtmikrofonen

Mini-Gehörgangs-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • für leichte bis mittlere Hörverluste
  • bei ausreichend großem Gehörgang
  • wenn keine Beeinträchtigungen des Gehörgangs vorliegen
  • bei sehr guter Fingerfertigkeit
  • guter Tragekomfort
  • sehr gute Kosmetik – das eingesetzte Gerät ist nahezu unsichtbar
  • gutes Richtungshören

Ultra-Mini-Gehörgangs-Systeme

Wann geeignet: Vorteile:
  • für leichte bis mittlere Hörverluste
  • bei ausreichend großem Gehörgang
  • wenn keine Beeinträchtigungen des Gehörgangs vorliegen
  • bei sehr guter Fingerfertigkeit
  • guter Tragekomfort
  • sehr gute Kosmetik – das Gerät sitzt vor dem Trommelfell und ist von außen nicht mehr zu sehen
  • gutes Richtungshören

beidseitige Versorgung

beidseitige Versorgung

Wir brauchen unsere Ohren – beide. Nur mit zwei Ohren sind wir in der Lage, uns hörend im Raum zu orientieren. Nur so können wir Gesprächspartner und andere Geräusche akustisch orten oder wichtige und weniger wichtige Signale voneinander unterscheiden.

Hören wir nur mit einem Ohr gut, bleibt das nicht ohne Folgen. Wir verlieren nicht nur die räumliche Orientierung über den Hörsinn. Das andere Ohr verlernt es auch, Geräusche zu deuten und Sprache zu verstehen. Wird dann zu lange gewartet, ist der Verlust selbst mit einem Hörgerät kaum noch wettzumachen.

Ist das Hörvermögen eines Ohres gemindert, sollte es daher grundsätzlich ein Hörgerät bekommen – unabhängig davon, wie gut oder schlecht Sie mit dem anderen Ohr hören können. Und sind beide Ohren betroffen, brauchen Sie auch zwei Hörgeräte. Erst dann können Sie sich nämlich wieder auf ein Gespräch konzentrieren und störende Geräusche im Hintergrund ausblenden - oder ein herannahendes Fahrzeug außerhalb Ihres Blickfelds frühzeitig wahrnehmen.

Leistungsklassen

Leistungsklassen

Die Hörgeräte von heute sind Hightech-Produkte. Jahr für Jahr gibt es neue Lösungen, die noch mehr Leistung, mehr Komfort und zusätzliche Funktionen bieten. Und genau wie bei Autos, bei Computern, bei Kameras und vielen anderen Technik-Produkten gibt es auch bei Hörgeräten unterschiedliche Leistungsklassen.

Das Angebotsspektrum reicht vom so genannten „Kassen-Gerät“ und vom soliden Einsteiger-Modell bis zu den brandneuen Spitzen-Lösungen, die Ihrem Träger in einer Vielzahl von Situationen ein Maximum an Hörkomfort liefern.

Spitzenlösungen haben natürlich ihren Preis. Doch gutes Hören muss nicht teuer sein. Ihr HÖREX HörExperte hält Lösungen für jeden Geldbeutel bereit. Er wird Sie beraten, welches Gerät zu Ihrem Alltag passt. Und er bietet Ihnen die Chance, Systeme verschiedener Leistungsklassen mit einander zu vergleichen.